Ein Buch zu schreiben, ist eine schöne Aufgabe. Man hat viele Seiten Zeit, um die Gedanken auszudrücken, die man in die Welt schicken möchte. Einen Vortrag zu halten, ist eine wunderbare Herausforderung. Man hat eine oder zwei Stunden Zeit, um Menschen zu berühren und zu ermutigen, die zusammen mit der Rednerin das Gehörte zu genießen und live mitzudenken.
Einen Film zu drehen und das, was auch gelesen und gehört werden kann, bildhaft werden zu lassen, ist schön, herausfordernd und gleichzeitig auf besondere Weise schwierig. Es ist für mich der Versuch, das Schreiben und die Vorträge in einer anderen Form zusammenzubringen und meine LeserInnen und ZuhörerInnen zu ermutigen, die eigene Biografie als eine Geschichte zu begreifen, die erzählt werden sollte, damit wir gemeinsam das Abenteuer Leben besser verstehen, gestalten und wenn nötig verändern können.

Hurra, sie ist da! Greifbar nah! Auch zu bestellen!  Die DVD!

Annelie Keil

Ein Lehr- und Lernfilm

Geht doch !

Wie wir werden,
wer wir sind
und nicht bleiben

Biografische Antworten auf
Fragen des Lebens

Ein Film von Heide Nullmeyer und Ronald Wedekind

Filmlänge: 66 Minuten
Oktober 2013

  Motion2media.Ronald  Wedekind
Noldeweg 5
D-28832 Achim
Tel: +49(0)4202 – 910622
rw@motion2media.de
 

Die Video-DVD kostet 16.00 €/Stk. zuzüglich 2,50 € Versandkosten (Inland)

Hier bestellen:

Name:


Strasse:

PLZ-Ort:

eMail-Adresse:

Anzahl:

Um SPAM-Mails zu vermeiden bitte
" trowssap "
eingeben


 

oder bei:

Motion2media.Ronald  Wedekind
Noldeweg 5
D-28832 Achim
Tel: +49(0)4202 – 910622
rw@motion2media.de
 

Schessell. Rundschau 14.5.14

Weser Kurier, 14.01.2014

Vorbereitung einer Veranstaltung mit der DVD in Sottrum
Buchladen- Fenster  von van der Pütten
, Sottrum
Buchläden unterstützen sorgt für kulturelle Lebensqualität!!!

Beiträger zur DVD:    

26.10.2013, im Nordwestradio (Gesprächszeit)
26.10.2013, in " buten und binnen"

Stimmen zur DVD an Annelie Keil und an die Filmemacherin Heide Nullmeyer:

Achimer Kreisblatt, 12.11.2013

Zum Vergrößern bitte auf den Artikel klicken...

______________________________________________________________________________________________________________________

»Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen!«

Hier ein ganz persönlicher Tipp, der mir sehr am Herzen liegt, zu...

... einer ganz bemerkenswerten Dokumentation.
... einem außergewöhnlichen Lehr- und Lernfilm über das Leben.
... einer sehr beeindruckenden Persönlichkeit.
... einer Frau, die ich sehr wertschätze und bewundere.

Moderator Stephan Pregizer:

Reportageempfehlung: www.stephan-pregizer.de

______________________________________________________________________________________________________________________

Wir waren alle fasziniert von dem wunderbaren Film und auch ganz besonders von der anschließenden Fragerunde.
Herzlichen Dank für den schönen Abend! ( Öffentliche Abendveranstaltung in Finteln/ Lauenbrück)

______________________________________________________________________________________________________________________

Wir haben gestern in einer Frauengruppe für Ältere der Bremer VHS Ihren berührenden Film "Geht doch!" gesehen und ich habe darauf über Ihre homepage 2 Exemplare der DVD bestellt. Ich wollte Ihnen sagen, wie sehr die Meisten von uns von Ihrem Film über Ihr Leben(s-Werk) beeindruckt und berührt waren. Der Film hat mir sehr viel Inspiration gegeben. Ihr  Mut, Ihr Antrieb, immer wieder aufzustehen und weiterzumachen, spricht mich sehr an, entspricht mir auch , dennoch haben Sie schon sehr! viele Anforderungen meistern müssen! Aber das Gefühl des Eingebunden-Seins in eine umfassende Dimension, die über unser Alltags-Gewahrsein hinausgeht , gibt sicher immer wieder die Kraft, die ja grundsätzlich in Jedem von uns angelegt ist. Dennoch, darüber sprachen wir auch kurz, ist es erstaunlich, wie manche Menschen doch das Glück haben, näher an dieser Kraft-Quelle zu sein scheinen (die heute unter dem spannenden Begriff "Resilienz" erforscht wird) als Andere. Ich kenne dieses Glück auch und bin dankbar dafür. ( Frauengruppe VHS)

______________________________________________________________________________________________________________________

Wieder einmal bin ich in Bann gezogen – was für ein reiches Leben, ereignisreich, manchmal schwer zu ertragen, ein erfolgreiches, starkes Leben, immer auch anderen zugewandt und Hoffnung gebend. Ich möchte Ihnen dafür danken, dass Sie besonders uns Frauen Ihre Geschichte erzählen und Mut machen. Aber nicht nur Frauen - meine Kinder (Sohn 36 Jahre, Tochter 34 Jahre, mitten im Leben, im Beruf) werden Antworten aus Ihren, im wahrsten Sinne des Wortes, bewegten Lebensstationen bekommen…Auch über unseren Medienverleih möchte ich Ihre Geschichte an unsere Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler weitergeben – die Herausforderungen an Schule und Bildung sind enorm. Gute Schule braucht auch Mut und Engagement, Gesundheit und Kraft aus unseren Kindern lebenstüchtige Persönlichkeiten zu machen ( Medienfachfrau im pädagogischen Bereich)

______________________________________________________________________________________________________________________

Es ist/war ein motivirendes Vergnügen und zugleich eine  in unglaubliche Tiefen führende Arbeit, sich mit Ihren Gedanken, dem Lehr- und Lehrnfilm und Ihrem Leben zu beschäftigen. Danke für diese wertvollen Impulse …( Bibliothek  eines Krankenhauses)

______________________________________________________________________________________________________________________

Gestern habe ich den Film mit Dir und von Heide Nullmeyer gesehen. Ihr seid einfach wunderbar. Mir macht ihr Mut zum Älter werden, zum Altwerden und zum produktiven Alt sein im Moment!!! ( Diplom Sozialpädagogin) Du besitzt die große Gabe, Menschen daran zu erinnern, wer sie sind! (Moderator, Journalist)

______________________________________________________________________________________________________________________

Die Aufzeichnungen (DVD) sind für meinen Mann und mich sehr authentisch und anregend, um selbst über das Leben und was wir daraus gemacht haben, nachzudenken.Teilweise ist das auch schon erfolgt, denn die Enkelkinder hatten den Wunsch, über das Buch „Opa erzähl mal“ etwas aus dem Leben des Großvaters zu erfahren. Erinnerungen und Erwartungen wurden so zu Papier gebracht und der „Nachwelt überliefert“. ( unbekanntes Ehepaar aus Berlin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Jetzt aber sah ich Deinen Film "Geht doch", der mich zutiefst berührt hat. Ich sah ihn auf DVD,  weil es im Kino 46 keine Karten mehr gab.
DANKE, DANKE, DANKE!Die Zusammenfassung Deines so reichen Lebens, ging mir sehr nah. Viele Details Deiner Geschichte sind mir vertraut, erinnerten mich zum Teil an meine eigenes Leben, das 1944 im Sudetenland begann und einige Parallelen zu Deinem aufweist, wie z. B.  Traumatische Erlebnisse, Vertreibung/Flucht, strenge Mutter, zum Teil lebensbedrohliche Erkrankungen, tiefe Wunden durch Trennungen und Wohnungsverlust...Mitgefühl und auch viel eigene aufgewühlte Traurigkeit  vermischt sich im Moment noch mit Hoffnung und dem Impuls, ganz neu und bewusst JA zum Leben zu sagen. Ja, Dein Film hat mit daran erinnert, mein eigenes SEIN und TUN etwas mehr wertzuschätzen und Dankbarkeit zu empfinden, für das, was mein Leben bereichert:  u. a. meine Liebe zur Hospizarbeit, wo ich seit 15 Jahren in Seminaren dazu beitragen darf, HospizbegleiterInnen für ihre Aufgabe vorzubereiten.  ( Diplompädagogin, frühere Kollegin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Das vierte Türchen im Weihnachtskalender vom Karriereführer

Heute ist Barbara-Tag! Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, Rosskastanien-, Pflaumen-, Holunder-, Rotdorn- oder Forsythienzweige, die Sie heute schneiden und ins Wohnzimmer stellen, sollen bis zu Weihnachten in der Vase erblühen. Um die Wartezeit bis dahin zu überbrücken, empfehlen wir die neue DVD von Prof. Dr. Annelie Keil: „Geht doch! Biografische Antworten auf Fragen des Lebens.“ Nächstes Jahr veröffentlichen wir übrigens wieder ein Interview mit ihr!

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Es ist ein sehr berührender Film, in jeder Beziehung sehr nah dran an Frau Keil und mit vielen schönen, teilweise sehr symbolhaften Bildern. Auch wenn keiner von uns eine solche Häufung von Schicksalsschlägen in seinem Leben haben will, schafft es der Film, dass man zwar mit ihr mitfühlt, aber kein Mitleid hat, weil er gleichzeitig die Kraft und Energie von Frau Keil so eindringlich vermittelt. Die Frau ist mir sehr nah mit ihren Ansichten, ihrem Optimismus und ihrem Blick nach vorn.
Davon bräuchte es mehr. Man ist oft umgeben von Leuten, die nur jammern. Und wenn man ihnen Möglichkeiten aufzeigt oder ihnen die kleinen schöne Momente nahebringen möchte, finden sie auch daran wieder was Bedenkliches, Kritisches oder Ablehnenswertes.
Also noch einmal ganz herzlichen Dank für den Mut machenden Film, den möglichst viele Menschen sehen sollten. (Leiterin eines Medieninstituts)

______________________________________________________________________________________________________________________

Was für ein Leben, was für eine Botschaft, was für ein Film! Ich war sehr froh, am Sonntag "dabei" gewesen zu sein - und habe die vielen Bilder des Films mit denen zusammen getan, die ich in meinem Kopf von Dir habe. Viele von uns Bremern haben einiges geleistet, sich selbst und die Welt erkundet - Du aber hast wie keiner von uns Dein Leben und Dein Werk in eins gebunden, ohne die Brüche zu verschweigen. Eben darin bist Du - "Du". ( Uni-Kollege)

______________________________________________________________________________________________________________________

Was für ein berührender und mutiger Film über dich und dein Leben ist da entstanden! Besonders bewegt hat mich der Abriss deines schönen Hauses und deine Trauer und Fassungslosigkeit.  Ein Haus ist doch auch eine Fassung für uns und unser Leben!
Und wie du immer wieder neu anfängst und weiter gehst und dabei links und rechts Menschen ansprichst und einbindest -  und mit deinen Themen unterwegs bist und dich zeigst mit Krankheit und Verletzungen - großen Respekt! ( Sängerin, Vokalkünstlerin, Komponistin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Heute habe ich den Film: Geht doch! gesehen. Ich will nicht viele Worte machen: er hat mich tief bewegt! So sehr, dass ich vor lauter Empfindung geradezu überwältigt war und die meiste Zeit geheult habe. Solche tiefen Erkenntnisse und Mitteilungen, solche Einblicke und Geschenke habe ich noch nicht in so gebündelter Form erlebt. ( unbekannter Mann)

______________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe ihn am Wochenende leider verpasst und gestern als DVD  bestellt. Gerade eben habe ich ihn mir angesehen und er hat mich sehr tief berührt! Bin grade voller Dankbarkeit für dieses ehrliche und offene Zeugnis von dir!  Das macht viel Mut mit allen! Facetten des Lebens anders (besser?) umzugehen und hin und wieder das Leben zu feiern, wie es kommt! ( ehemalige Studentin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Es gibt Momente im Leben, da muss man (ich) auch einem Menschen, den ich persönlich gar nicht kenne, DANKE sagen. Ich habe mir am letzten Sonntag im Kino 46 mit meiner Freundin ihren Film angesehen. Hinterher noch in die Wallmühle auf einen Kaffee und schnacken, schnacken, schnacken ... (wie man ja in Bremen so schön sagt). Die DVD liegt hier neben mir, als Nächstes werde ich sie mir mit meinem Mann ansehen und wir werden wieder schnacken, schnacken, schnacken ...Seit Sonntag geht mir dieser Gedanke durch den Kopf, Ihnen eine Rückmeldung zu geben. Dann wieder die Überlegung, ach, die Frau Keil, die bekommt doch bestimmt so viele Mails, kann man (Frau) die alle lesen und will sie das überhaupt. Doch was soll die Grübelei, ich höre einfach auf mein Bauchgefühl und sage DANKE für den wunderbaren Film, der - wieder einmal - so viel in mir in Bewegung bringt. Gedanken, Gefühle, gute Gespräche, ein Gang in den Keller und die "Gezeiten" aus dem Bücherkarton hervorgeholt, ich fühle mich beschenkt und beschwingt. (unbekannte Frau)

______________________________________________________________________________________________________________________

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Kunstwerk Frau Nullmeyer und Ihnen, liebe Frau Keil, herzlichen Dank für den Mut, Ihr Leben für andere in dieser Weise so zu öffnen und weiterhin Menschen anzustoßen, sie zu berühren! (Validation-Master)

______________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Film ist großartig - ich möchte Ihnen meinen großen Dank für Ihre Arbeit aussprechen. ... Er gibt Raum und zeigt das Wesentliche. (Internat. Literaturfestival Bremen)

______________________________________________________________________________________________________________________

Herzlichen Glückwunsch zum großartigen Gelingen Eures Annelie-Keil-Films. Man merkt deutlich, wie viel Mühe und Arbeit, aber auch Liebe, Ihr in das Projekt gesteckt habt. ( Richter a.D.)

______________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe schon die 4. DVD zum Verschenken bestellt. Sie ist nicht nur filmisch außergewöhnlich, sondern auch inhaltlich, weil Annelie Keil mit ihrer Biografie Menschen Mut macht, selbst schwierige Krisen meistern zu können. (Heilpraktikerin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Dein schöner Film und die lebensklugen Aussagen von Annelie haben mich noch sehr beschäftigt. Leider gibt es ja im heutigen Fernseh-Schema keine Sendetermine mehr für solche Kleinode (Redakteurin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Annelie, wie ich Dir beim "Suppenmahl" erzählt habe, zeige ich im "kleinen Kreise von Interessierten" den tief betroffenen machenden Film über Dein bewegtes Leben. Hinterher entwickeln sich jedesmal Gespräche, die von  großer Tiefe und mit vielen sehr persönlichen  Einblicken in das Leben der ZuschauerInnen geprägt sind. Viele erkennen sich in diversen Sequenzen wieder, Verdrängtes meldet sich, Erinnerungen werden lebendiger und erfahren durch den intensiven Austausch die eine oder andere Klärung, manchmal auch Heilung! Wir sind Dir für den Film sehr dankbar und spüren starke Verbundenheit. ( Seminarteilnehmerin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Das Video ist Spitze. Ich finde es sehr mutig von Dir, dass Du Dich wirklich sehr
geoutet hast. Es berührt, macht nachdenklich, fordert  zum Handeln auf, baut auf .......
Ich habe 10 Stück nachbestellt !!!  ( Unternehmerfrau im Handwerk)

______________________________________________________________________________________________________________________

Mein Mann und ich haben uns gestern Abend Ihren bewegenden Film angeschaut.  Diese sensible Nähe hat uns sehr gerührt. Danke für die Einsichten, für neue Gedankengänge, für den Mut das Leben täglich aufs Neue bewusst zu leben und zu erfahren, Veränderungen anzunehmen. Heute am Todestag meiner Mutter, den ich auch 12 Jahre nach ihrem Tod bewusst erlebe, macht es mir wieder einmal deutlich, dass das Abschied nehmen ein wesentlicher  und wichtiger Teil unseres Lebens ist. Und jedes Jahr brennt unter ihrer Blutpflaume in ihrem Garten eine Kerze, die zu ihrem Todeszeitpunkt abends um 21 Uhr erlischt.   Dieses spirituelle Ritual schafft eine stete Verbindung zu meiner Mutter. Nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Gedanken, die in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft wichtiger denn je sind. (Schulleiterin)

______________________________________________________________________________________________________________________

Sehr verehrte Frau Keil,es war ein besonderes Erlebnis Sie zu erleben, und Ihre DVD anzuschauen.„Geht doch!“ Das macht Mut, das bringt Hoffnung, für auch immer was für eine Zukunft. Der Film zeigt, wie resilient ein Mensch sein kann, wie er immer wieder voller guter Hoffnung vorwärts geht, wie gegensätzlich Lebenserlebnisse sind und der Mensch dennoch nicht davon zerbricht.Voller Hochachtung danke ich Ihnen für so ein stabiles "Werkzeug" (DVD)

Liebe Annelie Keil,Sie haben in uns die Lebensfreude am Älterwerden geweckt! Wie fröhlich und kraftvoll Sie - trotz aller Lebenskrisen – leben, macht Mut und gibt neue Energie, die Belastungen als älter werdende Erzieherin am Arbeitsplatz und in der Familie leichter zu tragen. Wir finden unsere Lebenserfahrungen in Ihrem Film wieder und würden auch gerne erleben, wie durch das Annehmen einer Krankheit eine Chance entstehen kann, dass sich Neues entwickelt.Beeindruckt hat uns auch, dass Sie immer noch die Kraft finden, anderen Menschen zu helfen. Dabei unterstützt Sie ein großartiges Netzwerk von ganz vielen verschiedenen Menschen. Sie sind nicht allein! Einfach erstaunlich, wie ein Mensch den Begriff Resilienz so authentisch verkörpert!!

Wir danken für den wunderbaren Vormittag mit Ihnen im Tagungshaus Bredbeck! 

Teilnehmerinnen der Fortbildung: 50plus hat Perspektive – Älterwerden im Beruf als Erzieherin, Tagungshaus Bredbeck, Bildungsstätte des Landkreises Osterholz, Dez. 2013

______________________________________________________________________________________________________________________

Sie haben mir eine sehr große Freude mit der DVD bereitet, habe mir die schon oft angesehen und es hat mich immer wieder ein bischen motiviert, habe im Augenblick ein seelisches Tief, eine große Enttäuschung erlebt. Wenn ich die DVD anschaue, sage ich mir " Geht doch" und es geht mir etwas besser. Sie erklären alles so wunderbar, meine Schwester und ich verehren sie sehr.
(Heimbewohnerin, 85 Jahre)